Ein herzliches Grüß Gott auf unserer Website!

Stabwechsel im Echinger Gemeinderat

Kommunalpolitik

SPD Ortsverein würdigt Heinrich Krisch

SPD Ortsverein würdigt Heinrich Krisch

Die Echinger Genossen, Bürgerinnen und Bürger würdigten und dankten Krisch in ihrer jüngsten Sitzung für seinen  ehrenamtlichen Einsatz. Heinrich Krisch (SPD) verlässt nach 16 Jahren aus persönlichen Gründen den Echinger Gemeinderat. Als Nachfolger wurde bereits Franz Reiter aus Berghofen vereidigt. SPD-Vorsitzende Annegret Krupp-Ditmer überreichte Krisch als Anerkennung für seine langjährige, engagierte Tätigkeit als Gemeinderat der SPD im Namen des Ortsvereins ein Buchpräsent und bedankte sich für seine stets kollegiale, kompetente und konstruktive Arbeit im Gremium, der Bürgerschaft und der Partei.

Die anwesende Pfeffenhausener Landtagsabgeordnete und Kreisvorsitzende Ruth Müller nutzte die Gelegenheit, sich bei Heinrich Krisch für sein kommunalpolitisches Engagement in der Gemeinde Eching zu bedanken. Gerade in der Kommunalpolitik sei man ein direkter Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort und könne das Leben im eigenen Umfeld positiv beeinflussen und mitgestalten, so Müller. Beispielsweise seien die Angebote der Kinderbetreuung von der Krippe bis zur Schule für die Eltern eine wichtige Entscheidungsgrundlage, sich in einer Kommune niederzulassen. Um Bildungsgerechtigkeit von Anfang an - unabhängig von der Finanzkraft der Kommune und dem Geldbeutel der Eltern zu ermöglichen, wolle die bayerische SPD kostenfreie KiTas ermöglichen. Dazu brauche es auch eine Verbesserung der Betreuungsangebote in den Ferien. Derzeit fehlen in Bayern rund 11.500 pädagogische Fachkräfte für die Kinderbetreuung, deshalb wolle man diese wichtige Arbeit attraktiver machen, indem die Ausbildung kostenfrei werden müsse und die Erzieherinnen besser bezahlt werden. Zudem müssten die Arbeitsbedingungen für die Fachkräfte durch einen verbesserten Betreuungsschlüssel verändert werden. „Kinder sind die Zukunft unserer Kommunen“, so Müller. Und in einem wirtschaftlich starken Land wie Bayern müsse der beste Start ins Leben ermöglicht werden.

Gemeinderatskollege Maximilian Ditmer bedankte sich bei Krisch für seine persönliche Unterstützung und Hilfestellung, ein immer offenes Ohr und solidarisches Miteinander. Franz Reiter lobte Krisch als Wegbereiter für bürgerschaftliches Engagement. Ditmer und Reiter werden zukünftig die kommunalpolitischen Interessen einer solidarischen und demokratischen Gesellschaft im Echinger Gemeinderat vertreten.


Foto: Die SPD-Vorsitzende von Eching Annegret Krupp-Ditmer (re.) mit Franz Reiter, MdL Ruth Müller, Maximilian Ditmer und Heinrich Krisch (v. li.) bei der Ehrung der SPD Eching